Home | Kontakt | Français
Suchen
Die aktuellen Videos, Audio-News und Bilder
MELDUNG
Allgemein | 30.08.2005
Auf dem Weg der wirtschaftlichen Gesundung
Der Schweizerische Eishockeyverband befindet sich auf dem Weg der wirtschaftlichen Gesundung. Auf Basis des Sanierungs-Konzeptes plante der Verband, die per 31. Mai 2003 bestehende Überschuldung von CHF 4,7 Mio. bis Ende der Spielzeit 2007/08 zu beseitigen. Das aktualisierte Ziel ist es, die Sanierung vorzeitig abschliessen zu können. Dies bedingt den Zufluss der im geplanten Rahmen fortgesetzten essentiellen Beiträge der beiden Ligen (Nationalliga GmbH und Amateurliga, respektive deren Clubs) und ein striktes Kostenmanagement. Weiter werden zusätzliche, ungeplante Erträge den vorgezogenen Sanierungs-Abschluss ermöglichen. Die Sanierung gilt dann als abgeschlossen, wenn das Eigenkapital wieder hergestellt ist und der Schweizerische Eishockeyverband sein Ziel, sich fortan auf Basis seiner betrieblichen Ergebnisse selbst finanzieren zu können, mit angemessener Sicherheit erreichen kann. Letzteres schliesst die finanziellen Einflüsse der bevorstehenden Gross-Events - das Jubiläum „100 Jahre SEHV“ im Jahre 2008 und die Eishockey A-Weltmeisterschaft 2009 in der Schweiz - mit ein. Die kommenden Jahre stehen aus Finanz-Perspektive demzufolge im Zeichen der finanziellen Konsolidierung. Der SEHV setzt sich als Non Profit Organisation zum Ziel, mittels der Erwirtschaftung genügender Reserven langfristig einen gesunden Finanz-haushalt zu führen.